Große Dinge sind selten die Leistung von Einzelpersonen. So sieht es auch in der Softwareentwicklung aus, große Applikationen werden von Teams konzipiert, gestaltet, entwickelt und getestet. Aber wie müssen solche Teams aufgebaut sein? Welche Methoden müssen sie einsetzen? Welche Tools sollten sie dabei unterstützen? Wo liegen die Fallstricke und und wie kann man sie in der Teamarbeit umschiffen? Und vor allem, was hat das mit einem der größten Baseballspieler aller Zeiten zu tun?

Comments

Comments are closed.

Sehr gut gehaltener Vortrag. Gute Auswahl der (23) Punkte. Man merkt, dass hier Erfahrung vorhanden ist. Die Yogi Berra Zitate sind eine gute Auflockerung

Prinzipiell gut, viele der 23 Punkte hatten allerdings nicht unbedingt was mit Teamarbeit zu tun, sondern waren eher allgemeine Grundsätze.

Die Slides waren gut, die vielen Animationen haben jedoch ziemlich gestört.

Ich hatte das Gefühl dass ich nicht zur Zielgruppe gehöre.
Der Talk war meiner Meinung nach eher an Team- und Abteilungsleiter sowie Projektmanager gerichtet.

Inhalte trotzdem gut und der Speaker schien sympathisch und kompetent zu sein.

Gut vorgetragen, habe nun neue Ideen mein Team zu verbessern.

Dieser Talk hat mir am Montag am besten gefallen.

Die Punkte waren nicht alle neu aber sehr gut erläutert und mit persönlichen Erfahrungen und Anekdoten gespickt.

Die Folien und der Vortragsstil fand ich sehr gut.

Die Jogi-Zitate sind sehr lustig, regen aber auch zum Nachdenken an.

Rated 4

Anonymous at 12:13 on 12 Oct 2011

Ich fand den Talk sehr informativ und auch unterhaltsam. Besonders so sachen wie die Süßigkeitenschublade oder die Zitate auf keinen Fall entfernen sondern beibehalten.
Gerade die Einblicke in die Abteiltung bei 1und1 waren sehr hilfreich um die 23 Punkte mit Leben zu füllen.

Leider fand ich auch, dass die Präsentation zu "klicky bunti" und auf das wesentliche reduziert werden müsste. Der Sprecher hat ja schon genug leben mit eigenen Erfahrungen, etc eingehaucht.

Deshalb leichte Abzüge in der B Note :)

Vielen Dank!

Der Vortrag bestand aus vielen Dingen, die einem überwiegend in der Art und Weise, wie man Dinge bearbeitet, bestätigt hat, als das er neue Anregungen lieferte. (was nicht heißen soll, dass es gar keine gab! Das ist natürlich auch eine sehr subjektive Meinung)

Die Parallelen zw. den Zitaten und den Inhalten der Folien fand ich sehr unterhaltsam und gelungen. Folien waren etwas "too much", ebenso wie die Frequenz der einzelnen Punkte auf den Folien.

Alles in allem jedoch eine gute Session mit schönen Denkanstößen und Ankedoten!

+ inhaltlich einige Denkanstöße gegeben
+ nette Visualisierungen der Folien (manchmal etwas zu fancy)
+ angenehme und ruhige Vortragsweise
+ zeitlich gut abgestimmt

sehr schöner talk. weniger technisch mehr von der allgm. arbeitsphilosophischen seite.