Obwohl wir ans Testen "glauben" und "wissen", dass es beim Liefern besserer Qualität hilft, tun sich viele von uns schwer, Testen in ihren Arbeitsalltag zu integrieren. Warum? Wie bekommen wir technische und nicht-technische Projektbeteiligte ins selbe Boot, wenn es darum geht, gute Software zu entwickeln? Und wie beteiligen wir sie aktiv an diesem Prozess?

In diesem Vortrag diskutieren Sebastian Bergmann, Autor von PHPUnit, und Jeffrey A. "jam" McGuire, Evangelist bei Acquia, wie das Einführen gefolgt von konsequenter Anwendung von Testmaßnahmen dazu führt, dass die Softwareentwicklung bessere Ergebnisse bei niedrigeren Gesamtkosten liefert und wie sich die Vorteile des Testens über die Zeit entfalten.

Comments

Comments are closed.

Rated 1

EL at 20:48 on 7 Apr 2017

Langweilig, unglaublich viel heiße Luft. Leute, man muss nicht immer nur lustig sein, manchmal ist es auch schön etwas Inhalt zu haben. Sebastian würde ich 3 Sterne geben und "jam" 0 oder minus eins - unglaublich bemüht lustig zu sein, dass war richtig schlecht.

Rated 5

Sven Herrmann at 21:14 on 7 Apr 2017

Liebeserklärung an das Testen - überzeugend! Ich (bisher nur sporadisch testend) werde mich tiefer in die Materie einarbeiten.
Außerdem Hinweise, wie man Management und Kunden von der Notwendigkeit überzeugen kann - prima!

Rated 3

codeneuss at 21:21 on 7 Apr 2017

War ganz nett mal ein paar Fakten zu TDD Studien zu hören. Leider wenig technische Infos daher wohl eher ein Thema für eine Entscheider Konferenz. Hätte lieber ein paar best practices gesehen (auch wenn ich davon vermutlich viel gewusst hätte). Genau dehalb komme ich aber zu so einer Konferenz.

Gutes Zusammenspiel der beiden Speaker, es stimmt leider dass die Haupt-Zielgruppe eher nicht anwesend war, aber es ist auch schön, als Entwickler Argumente für TDD aus Business-Sicht in die Hand zu bekommen (und motivierend!)

Sehr unterhaltsamer Vortrag mit ausreichend Informationsgehalt. Konnte ein paar Argumente für uns mitnehmen.
Das Zusammenspiel / die Präsentation (nicht die Slides) könnte noch ein wenig Feinschliff vertragen.

Rated 4

Jörn Wagner at 14:34 on 8 Apr 2017

Ich fand den Vortrag gut, auch die Dynamik zwischen Sebastian und Jeffrey hat gepasst und ihn lebendig gemacht. Die Kritiken bezüglich "falscher Zielgruppe" hab ich nicht so gesehen, denn häufig ist TDD im Unternehmen entwicklergetrieben. Darauf zu warten, dass irgendein Entscheidungsträger von alleine darauf kommt, sich so einen Vortrag anzuhören und dann begeistert neue Verfahren einzuführen, ist wahrscheinlich zum Scheitern verurteilt.
Da ist es gut, auch und gerade als Entwickler, gewichtige Argumente an die Hand zu bekommen, die durch Studien belegt sind, warum man mehr Tests braucht und evtl. sogar auf TDD umsteigen sollte - außer dass es "der heißeste Scheiß" ist und "alle das machen" oder andere Entwicklerargumente, die aus Businesssicht nur kosten und keinen bis kaum Nutzen bringen.
Alleine für den Tipp, TestDox und ordentlich benannte Testmethodennamen als Kommunikationsmittel zu nutzen und die regelmäßig den Non-Technical-Stakeholdern unter die Nase zu reiben, hat der Vortrag sich bereits gelohnt!

Rated 2

Anonymous at 23:19 on 9 Apr 2017

Ich hätte nicht gedacht, dass es so einen Talk im Jahre 2017 für Entwickler noch geben muss. Dass Tests sinnvoll sind, sollte sich langsam herum gesprochen haben, gerade auf einer Symfony-Konferenz. An was es mangelt ist, wie gute Tests geschrieben werden. Dazu gab es nur einen kurzen Abstecher. Schade!

Rated 1

BF at 10:46 on 19 Apr 2017

Ich kann mir Sebastian Bergmann nicht (mehr) anhören.
10% Inhalt (den man schon kennt), 90% dämliche Witze, die nur er selbst lustig findet.